18.11.2017, 05:17 Uhr
     
1866-

1882-

1924-

1937-

1945-

1951-

1994-

2002-

2008-

2017
  Berlin - KW - Lübbenau - Cottbus - Spremberg - Horka - Görlitz     
  Registrierung  /  Anmeldung:        Kennwort     
suchen   
Neueste Sichtungen:

ES 64 F4 am 19.11.16, 11:44 in Ew

Auswahl
· Startseite

Themen
· Chronik (Zeittafel)
· Streckenabschnitte
· Bahn-Archiv
· Bilder-Galerie
· Quellen-Verzeichnis

Service
· FAQ's / Impressum
· Web Links
· Suchen

Who's Online
Es sind 18 Besucher und 0 Mitglieder online.

Anmeldung


Aktuelles
· Presse online:
logo
logo
logo
logo

· Fahrpläne, Tickets, Tarife ...
logo
logo
logo
logo
db-logo - Kursbuch
db-logo - Fahrplanänderungen
db-logo - Pressemeldungen
db-logo - Presseportal Berlin
db-logo - Presseportal Leipzig
db-logo - Aktuelle Verkehrslage
db-logo - Bahnhofs-Fahrpläne
db-logo - Bilddatenbank
db-logo - Museum
 BahnTV-logo  Programm

logo
logo
db-logo - Fahrplanänderungen

· Stadtpläne / Routenplaner:
 logo - OpenStreetMap
 logo - Google Maps
 logo - Bing Luftbilder

· Forum für Insider
logo


! ! !   Diese  Web-Site  ist  eine private Homepage, auf der ein registrierter Nutzer selbst Beiträge veröffentlichen kann. Für die Inhalte kann keine Ga- rantie übernommen werden   !



   Ereignis auf der Berlin - Görlitzer Eisenbahn:
   Datum: 16.01.2017 Kategorie: Verkehr 
geschrieben von: Joe am 27.07.2017, 14:49 Uhr, (aus unsicherer Quelle)   
16.01.2017:  Die Bahnverbindungen zwischen Görlitz und der niederschlesischen Stadt Jelenia Góra (Hirschberg) werden mit dem Fahrplanwechsel am 11. Dezember 2016 ausgebaut.

Besser mit der Bahn ins Schlösserland

Die Bahnverbindungen zwischen Görlitz und der niederschlesischen Stadt Jelenia Góra (Hirschberg) werden mit dem Fahrplanwechsel am 11. Dezember 2016 ausgebaut. Künftig gibt es täglich fünf Direktverbindungen in beide Richtungen. Damit sind auch die Ferienzentren im Riesengebirge sowie das Hirschberger Tal der Schlösser und Gärten besser mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Erst vor einem Jahr wurde die direkte Bahnverbindung zwischen Görlitz und Jelenia Góra aufgenommen. Bis dahin war für die Züge der niederschlesischen Gesellschaft Koleje Dolnoslaskie in Zgorzelec am östlichen Neiße-Ufer Schluss. Mir einer Sondergenehmigung dürfen die Züge seitdem über die Neiße-Brücke weiter in den Grenzbahnhof Görlitz rollen. Nun kommen mit dem Fahrplanwechsel täglich zwei Direktverbindungen hinzu. Zudem können Fahrgäste in beide Richtungen eine weitere Verbindung mit kurzen Umsteigezeiten in Zgorzelec nützen. So gibt es tagsüber fast einen Zwei-Stunden-Takt.

Die Fahrtzeit zwischen den beiden Kreisstädten beträgt gut anderthalb Stunden. Aufgrund kurzer Umsteigezeiten in Görlitz ist die Verbindung per Bahn auch für Urlauber interessant, die aus dem Raum Berlin oder Dresden nach Jelenia Góra, in den Kurort Cieplice (Bad Warmbrunn), ins Hirschberger Tal oder ins Riesengebirge reisen möchten. In Jelenia Góra gibt es gute Anschlussverbindungen in den Ferienort Szklarska Poreba (Schreiberhau). Die Schlosshotels im Hirschberger Tal holen ihre Gäste auf Wunsch auch am Bahnhof in Jelenia Góra ab.

Quelle: Elektronische Medien , Zitat aus: Pressemitteilung: Hirschberger Tal der Schlösser und Gärten, Webseite: talderschloesser.de

16.01.2017 | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
  Anonyme Benutzer können keine Kommentare verfassen, bitte anmelden!
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer
 
verwandte Links
· mehr zu Görlitz
· Beiträge von Joe


meistgelesener Beitrag Görlitz:
14.05.2004


Navigation Navigation  

www.goerlitzer-bahn.de www.schwartzkopff-wildau.de www.elektrisch-bis-kw.de